Frühlingserwachen??

Kalendarisch ist der Frühling mittlerweile angekommen und tatsächlich können wir uns über die ersten Blüten und längere Tage freuen. Die Energie ist kraftvoll, nach oben und aussen gerichtet. Nach der Zeit des Rückzuges  strebt die Natur nun wieder danach, sich zu entfalten, zu erschaffen und neues Leben hervorzubringen.

Allerdings haben wir Menschen uns offensichtlich sehr weit von der Natur entfernt, denn die lebensbringende Frühlingsenergie scheint uns nicht zu erreichen.

Anstatt Neues zu erschaffen halten wir stur an Altem fest. Wir weigern uns, mit dem Fluss des Lebens zu gehen. Wir wollen trotzig, dass alles so bleibt, wie es ist. Denn uns geht es ja gut.

Wir erlauben Neuen nicht, in unser Leben zu treten, sondern verjagen es von unseren Türen.

Wir fühlen nicht unsere Herzen, die sich in Liebe entfalten und verströmen möchten, sondern wir verharren in Angst und Hass und Ablehnung – wieder einmal.

Wann werden wir endlich lernen, dass Hass nur immer noch mehr Hass hervorbringt?

Wann können wir endlich erkennen, dass wir uns selbst genauso schaden wie unserem Nächsten, den wir verdammen?

Wann ergeben wir uns endlich dem liebenden göttlichen Fluss des Lebens und hören auf unseren trotzigen kleinen Kopf durchsetzen zu wollen?

„Denn sie wissen nicht, was sie tun“

Mit diesem Zitat von Jesus Christus – so wahr und aktuell – wünsche ich uns allen gesegnete Ostertage. Ich wünsche uns allen Zeit, um einmal kurz innezuhalten, um einmal kurz die Augen und die Herzen zu öffnen, um sich einmal mit der Liebe und dem Leben zu verbinden.

Nicole

 

2 Gedanken zu „Frühlingserwachen??“

  1. Danke liebe Nicole,
    du hast mit der nun sich wieder entfaltenden Natur und ihrer kraftvollen Erwachensenergie eine sehr schöne und anregende Metapher geschaffen, die mir persönlich eine neue Sichtweise des Frühlings gibt. Klar mochte ich es intuitiv immer schon, wenn alles aufwacht und sich auf den Weg zur Blüte begibt. Aber mich selbst in diesen energetischen Zyklus einzubinden, daran hatte ich noch nie konkret gedacht. Mach ich aber jetzt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.