Weihnachen – mal anders

Ich sitze in Tasmanien in einer kleinen Stadt in der Touristen-Info und habe noch genau 20 Minuten Internetzugang, bevor sie hier schliessen und ich wieder komplett von der „grossen weiten Welt“ abgeschnitten bin.

Daher wird dies auch kein richtiger Artikel, sondern nur ein kurzer Weihnachtsgruss.

Für mich ist dieses Jahr Weihnachten einmal ganz anders: ich bin auf einer abgelegenen Farm in Tasmanien bei einer Grossfamilie (sechs Kinder) und bin ziemlich gespannt, wie hier Weihnachten gefeiert wird.

Der Sommer ist inzwischen hier angekommen und heute zeigt das Thermometer heisse 30Grad an. Grossartige Weihnachtsstimmung kommt da nicht auf…… und weihnachtliche Gedanken, die ich mit dir teilen könnte auch nicht.

Daher wünsche ich dir einfach ein tolles Weihnachtsfest, sei es nun in der Kälte und im Schnee oder in der Wärme, in den Bergen oder am Meer oder sonstwo……geniesse das Fest, das gute Essen, die Zeit, die gemeinsam mit Freunden und Familie verbracht werden kann und das Glück, in Frieden und mit Freude dieses besondere Fest begehen zu können.

Fröhliche Weihnachten!

Deine Nicole

 

4 Gedanken zu „Weihnachen – mal anders“

  1. Hallo Nicole
    Schön deine Berichte u ich freue mich oder beneide dich , dass du es dir so gutgehen lasst.
    Ich bin diesen Winter wieder in Grindelwald, denke bis Ende Feb.17. Schnee gibt es bis dato keinen , Weihnachtgeschäft war sehr schlecht.
    LG u. guten Rutsch Ida

    1. Wie schön von dir zu hören, liebe Ida! Ich wünsche dir eine tolle Zeit in Grindelwald – der Schnee kommt bestimmt auch noch! Liebe Grüsse

  2. Liebe Nicole,
    auch Dir frohe Weihnachten! Ich bin an der Nordsee Küste bei der Familie.
    Ich finde es toll, so wie Du, Weihnachten mal anders zu feiern.
    Hab viel Spaß und genieß es!
    Liebe Grüße Angelika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.